Diskussion

Bisher 6 Kommentare zu “Rückenschmerzen – was hilft?”

  1. Katharina M. sagt:

    Hallo Mia, ich kann dir nur empfehlen dich mal über die Cranio Sakrale Therapie schlau zu machen. Dort werden minimal invasiv Blockaden und Verspannungen im Körper gelöst mittels „Energie“ Übertragung (ich hoffe ich habe das einigermaßen richtig wieder gegeben). Ich bin Rückenschmerzpatient der schlimmsten Sorte nach einem BWK 7 Bruch und leide in Stresssituationen sehr unter Verspannungen und dann unter Migräne. Die Ärzte wussten gar keinen Rat, Osteopathie, Chiropraxis sowie Physiotherapie brachten nur mittelmäßigen Erfolg. Seit dem ich zur Cranio gehe,geht es mir fast 100% besser.

  2. Beautybaerchi sagt:

    Hallo Mia,

    ein schöner Beitrag. Neben der bereits erwähnten wärmflasche mache ich noch Pilates. Jetzt nicht spziell wegen des Rückens, sondern weil ich gerne mache, aber unterstützt meinen Rücken sicher auch :-). Die gezeigten Übungen sind natürlich perfekt für den unteren Rücken :)

    LG

  3. Ginni sagt:

    Also gegen Verspannungen im Rücken helfen bei mir zum einen Hatha-Yoga (isnbesondere die Asanas Schulterstand, Drehsitz, Schulterbrücke, Sitzende Vorbeuge, Dreieck und Kobra mit geradem Rücken ausgeführt) und zum anderen Yin Yoga. Letzteres übe ich regelmäßig am Abend, gar nicht mit großem Aufwand verbunden sondern immer meine drei Asanas: Schmetterling, Libelle und Raupe zum Dehnen. Ich bin dadurch viel flexibler geworden und Rückenschmerzen habe ich für gewöhnlich kaum oder gar nicht. Wenn ich mal kleine Verhärtungen in der Muskulatur aufweise, greife ich gerne auf eine klassische Massage zurück ;-)

  4. Sabine sagt:

    Ich habe mit Beginn meiner Ausbildung angefangen, ins Fitness Studio zu gehen und dort auch regelmäßig Übungen für den Rücken gemacht. Etwa seit Weihnachten war ich nun nicht mehr (Schande über mich!) und ich merke, dass es dem Rücken sehr zu schaffen macht. Deshalb geht’s ab morgen wieder los :)

  5. Anna sagt:

    Ich selber habe schon lange mit Rückenschmerzen zu kämpfen und seit ich verschiedene Übungen speziell für den Rücken mache ist es wirklich besser geworden. Ich mache nämlich auch einige der von dir gezeigten Übungen.
    Es ist wirklich wichtig schnell etwas gegen Rückenschmerzen zu unternehmen, denn soetwas breitet sich oftmals auf den ganzen Körper aus.

    Liebe Grüße
    Anna
    Bloggerin bei canistecture.de

  6. michele sagt:

    Danke für diesen coolen Beitrag. An der frischen Luft draussen macht es noch viel mehr Spass. Ich lese immer wieder gerne hier.

Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite (Impressum) optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.

Weitere Informationen zu Cookies finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Dort besteht auch die Möglichkeit, in Hinblick auf die Verwendung von Cookies vom Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen. 

Durch Fortfahren und weitere Nutzung unserer Website gehen wir davon aus, dass Sie als Nutzer mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. 

Zustimmung

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.