Diskussion

Bisher 9 Kommentare zu “I’m hormonal. Sorry not sorry!”

  1. So gut geschrieben! Danke für den tollen Text.

  2. shalely sagt:

    Ich finde es sehr wichtig, dass die „Pille danach“ schnell und unkompliziert erhältlich ist. Verhütungspannen können nun mal passieren und daran sind nicht nur die Frauen Schuld.

  3. Sarah sagt:

    Hallo Mia!
    Ach ich habe es eben genossen deinen ehrlichen, offenen Beitrag zu lesen. :-)
    Ich bin mittlerweile seit fast 10Jahren pillenfrei und mache nebenher NFP (habe ein paar Jahre mit Gynefix verhütet und nehme seit 2-3Jahren einen Cup während der Periode). Ja es ist echt krass wie die Stimmung sich innerhalb des Zyklus ändern kann, wie die körperlichen Zeichen sich verändern,.. :-) Und ich liebe es. <3 Ja der Körper ist keine Maschine…
    Diese Ovulationstests können jedoch auch falsch positiv sein. Von daher halte ich nicht so viel davon (zumal auch Freunde von mir wahrscheinlich deshalb jahrelang nicht schwanger geworden sind).
    LG

    • Mia sagt:

      Awwwrrrrr…größtes Kompliment überhaupt. Vielen Dank! Zu den Tests…vermutlich hast du Recht, doch körperlich spürt man ja dennoch dass sich der ES ankündigt. :)

      Liebe Grüße

  4. Stina sagt:

    Ich hab vor inzwischen fast anderthalb Jahren die Pille abgesetzt. Hauptsächlich weil ich festgestellt hab, wie absurd es ist, dass ich so penibel darauf achte, was in meinem Essen/ meiner Kosmetik steckt und nebenbei jeden Morgen Hormone zu mir nehme… Den letzten Anstoß damals habt aber ihr gegeben! Und ich hab nie eine Entscheidung weniger bereut! Ich spüre mittlerweile meinen Zyklus und mein komplette emotionales Leben hat sich verändert! Ich will die Pille nicht schlecht machen! Im Gegenteil, sie hat sehr vielen Frauen vor uns eine unglaubliche Freiheit geschenkt! Sie hat erstmals ermöglicht, frei über den eigenen Körper und die eigene Sexualität zu entscheiden. Und trotzdem habe ich persönlich bessere und verträglichere Möglichkeiten für mich gefunden. Ich liebe es, dass ihr so frei zu diesem Thema schreibt, dass ihr damit trotz allem noch so alleine steht zeigt, wie weit der Weg noch ist…

  5. Sagesu sagt:

    Dein Artikel trifft es genau auf den Punkt! Ich habe die Pille abgesetzt und danach erst gemerkt was für ein Hormonhammer das war! Nach fast einem Jahr hat sich mein Hormonhaushalt dann erst eingependelt. Seitdem fühle ich mich so viel besser, auch und gerade wegen dem bewussten Erleben des Zyklus, auch wenn das 3-4 kg mehr Wasser, Schokofressanfalle und manches Augenrollen bedeutet – das Gefühl zu haben seinen eigenen Eisprung zu merken ist das allemal wert! :)
    Danke für diesen wunderbaren Artikel!

  6. Vicky sagt:

    Hallo liebe Mia danke für deinen tollen Artikel. Ich habe die Pille vor 8 Monaten abgesetzt und gemerkt dass ich eigentlich garnicht wusste wie sich ein normaler Zyklus anfühlt. Ich habe damals mit 14 mit der Pille begonnen und sie also 15 Jahre genommen, schockiert mich jetzt irgendwie dass ich mir nie vorher Gedanken gemacht habe was ich da eigentlich so täglich einwerfe…Jetzt habe ich eine Kupferspirale und fühle mich mit meinen Hormonschwankungen und jeglichen Symptomen eigentlich erstmals richtig Frau :D

Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite (Impressum) optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.

Weitere Informationen zu Cookies finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Dort besteht auch die Möglichkeit, in Hinblick auf die Verwendung von Cookies vom Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen. 

Durch Fortfahren und weitere Nutzung unserer Website gehen wir davon aus, dass Sie als Nutzer mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. 

Zustimmung

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.