Diskussion

Bisher 40 Kommentare zu “Healthy Food + Fitness = Glowing Skin”

  1. viva sagt:

    Toller Post! Unterschreibe ich voll und ganz ; )

    • Dankeschön! ;) Ich lese deine Posts zum skin food auch sehr gerne und anhand deiner Geschichte sieht man auch, wie wichtig und effektiv es ist. Meine Bewunderung. ;)

      Liebe Grüße

      Miiiaaaaa

  2. Nathalie sagt:

    Generell würde ich sagen, dass ich viel Gemüse, Obst, Eier, Fisch mageres Fleisch und Milchprodukte zu mir nehme. Seitdem ich meine Dukan-Diät beendet habe, ernähre ich mich nach LOGI – und da stehen Weißmehlprodukte, Reis Vollkornprodukte, Mais, Süßkram und Kartoffeln nur in einem seeehr geringen Maße auf meinem Speiseplan. Natürlich sündige ich ab und an, habe das auch in meinem Urlaub getan. Trotzdem bin ich schnell zu meiner jetzigen Ernährungsweise zurückgekehrt, denn das zahlt sich aus – sowohl für die Figur, für die Gesundheit als auch für die Haut. Geraucht habe ich mal so zwischen 18 und 22. Aber auch das sehr selten…war eher die „Party-Raucherin“ am Wochenende ;). Was Alkohol angeht: ich liebe trockenen Rotwein. Cocktails, Bier, hartes Zeug – interessiert mich alles nicht. Vino trinke ich meist am Wochenende in der Woche, aber natürlich nicht flaschenweise ;).

  3. Nathalie sagt:

    häh? wat hab ich denn da verzapft ? ;D wollte schreiben „Vino trinke ich meist am Wochenende“. Das „in der Woche kann gestrichen werden ;)

    • Haha, Nathalie…charmant. Ich trinke Alkohol wenn dann auch nur am Wochenende in der Woche. ;p

      Deine LOGI bzw. Pierre Dukan-Diät (die ich irgendwie immer Dunkan nenne^^) verfolge ich indirekt über die Rezepte, die du in letzter Zeit gepostet hast. Diesen Brokkoli-Pizzaboden habe ich getestet. Der war einfach köstlich, ich hätte nie gedacht dass das so gut funktioniert. Eine kohlenhydratärmere Ernährung ist tatsächlich oft gesünder. Das liegt aber auch an der Bequemlichkeit, die wegfällt. Wie oft schmiert man sich schnell ein Brötchen oder kippt sich Knusperflocken und Milch in eine Schüssel? Wer auf solche Dinge verzichtet, muss Alternativen finden – und die sind meist mit Kochen verbunden. :D

      Geraucht habe ich ebenfalls nie regelmäßig, doch konnte ich mich Anfang 20 im Sektrausch auch nicht jeder Kippe erwehren. Das war dann am nächsten Morgen meist sooo eklig, das ich es nie nie nie wieder tun wollte…naja, ging dann eine Zeit immer so weiter. :p

      Ich sündige btw. auch ab und an. Es schmeckt doch auch viel besser, wenn man es nicht immer und ständig zu Verfügung hat. Man lernt den Geschmack von so einer Sünde mehr zu schätzen. :D

      Liebe Grüße ^.^

      Miaaaaa

    • Nathalie sagt:

      :DDDDDDDD

      und ja, du hast recht: es schmeckt wirklich viiiel besser, wenn man das böse Süßzeug nur selten ist ;)

      ach, ich wollte dir noch schnell einen lese-/stöbertipp hinterlassen. hatte vor einiger zeit einen wirklich tollen blog zum thema lowcarb entdeckt, der äußerst liebevoll geführt wird und wirklich sehr informativ ist: http://soulfoodlowcarberia.blogspot.de/ . Von Jasmin habe ich auch das Pizzaboden-Rezept :)

      LG
      Nathalie

    • Danke für den Link! ;)

      Liebe Grüße

      Miaaaaa

  4. Caro sagt:

    Ich kann nur bestätigen, dass ein gewisser Lebensstil die Haut beeinflusst ( ich bin die Schwester^^)

    Da aber meine Freizeitgwohnheiten sehr unterhaltsam sind, drücke ich ein faltiges Auge zu und nehme das Resultat in Kauf… die moderne Medizin wird mich im Alter bestimmt nicht in Stich lassen ;)

    • liv sagt:

      Und ein dickes Lachen auf dem Gesichts ist Beauty-Accessoire nummer Eins ;) Lass es dir gut gehen aber vielleicht zukünftig mit einer Wasserflasche neben dem Schreibtisch oder einen Waldspaziergang als Katerfrühstück ;) LG liv

    • @ Caro Hahahaha, die Chirugie muss dir nicht helfen. Du bist ja noch Mitte 20, bei einem Schwenk um 180° Grad kannst du sicher noch einiges verändern. :D Aber cooles Outing, ich hab so gelacht.

      @ Liv Oh Liv, du bist so putzig. Wie eine liebe Mama. :D

      Greetz

      Mia

  5. Anonymous sagt:

    Interessant, dass ich allein mit Sport schon meinen Alterungsprozess etwas verlangsamen kann. Das motiviert!
    Sehr schöner Post und so ausführlich… wunderbare Bilder.
    Weiter so – Daumen hoch ;)

    Alex

    • Dankeschön! ;)

      Ich finde diesen Ausblick ebenfalls motivierend. Da sehe ich meiner kommenden Sporteinheit heute Abend schon etwas gelassener entgegen. :)

      Liebe Grüße

      Mia

  6. Sehr interessant. Ich dachte immer, ich hätte gute Gene. Nun sehe ich, dass ich zudem noch einen „gesunden“ Appetit zu haben scheine. Die aufgezählten Lebensmittel schmecken mir allesamt gut gehören zu meinem Grundspeiseplan. Juchuu! :D

  7. Milalala sagt:

    Toller Post! Wenn sich jeder nur ein bisschen daran halten würde, wäre die Menschheit ein gutes Stück gesünder (und auch schöner, hehe). Vor allem sieht man, dass gesunde Ernährung auch gut schmecken kann! Schade dass viele sich nicht über sowas informieren möchten, vor allem als Jugendlicher kann man schon „Meilensteine“ für ein gutes Aussehen im Alter legen. Hoffentlich fühlen sich einige durch diesen Post inspiriert, den nächsten Einkauf „gesünder“ zu gestalten. :-)

    • Vielen lieben Dank! :)

      Es geht allerdings ja nicht nur um’s Aussehen, sondern auch um die allgemeine Gesundheit. :) Deine Haut spiegelt häufig wieder, wie es in deinem Körper aussieht. Doch du hast Recht: Viele Jugendliche und Kinder ernähren sich heute sehr ungesund und lernen viele gesunde Lebensmittel nicht mehr richtig kennen.

      Böse Lebensmittelindustrie – aber das ist ein anderes Thema. ;)

      Greetz

      Mia

  8. S sagt:

    ein sehr toller post!
    ich fühle mich nach einem lauf immer total frisch und munter und genieße die dusche danach, da ich immer das gefühl habe, etwas „ungesundes“ wegzuwaschen!
    fisch muss ich wieder öfters in meinen ernährungsplan einbauen. ansonsten glaube ich schon, dass ich mich gesund ernähre. an schoko reizt mich eh nichts und um nicht in versuchung zu geraten kaufe ich, wenn schon, meistens nur einen riegel oder eine kleine rolle haribos für den genuss ;)

    ich seh aber schon, dass mein gesunder lebenswandel, den ich seit etwa einem jahr praktiziere (sport, gesunde ernährung, fast keine zigaretten, ab und zu alkohol und viel frische luft und wasser) sich auf meine haut auswirkt. ich bin zwar erst 20, aber die meisten leute schätzen mich auf 16 während gleichaltrige freundinnen auf immer älter geschätzt werden :)

    lg
    svetlana

    • Hallo Svetlana,

      danke für dein Kompliment! :)

      Das Gefühl nach dem Laufen kenne ich. Für mich ist das so, als würde ich dem Stress, Druck und den unangenehmen Gefühlen davonlaufen und dann abwaschen.^^ Bei Fisch achte ich auf den Artenschutz bzw. die Empfehlungen von Greenpeace. Thunfisch in der Dose (so gut er schmecken mag), meide ich z.B. immer. Schoki liebe ich und esse ich täglich etwa 30g, allerdings die bittere Variante mit einem Kakaoanteil von 70%. Die ist sooo lecker und stellt auch sehr zufrieden.

      Ich wünsch‘ dir viel Erfolg mit deinem gesunden Lebenswandel. Die Zigaretten würde ich allerdings weglassen…die sind wirklich das pure Böse. xD

      Liebe Grüße

      Mia

  9. Jana sagt:

    Als gesundheits- und körperbewusster Vegetarier (klint prollig, weiß ich^^) esse ich so oder so viel Gemüse. Und obwohl ich genau weiß, dass ich eigentlich viiel mehr Nüsse essen sollte, kann ich mich nicht dazu durchringen. Ich mag sie einfach nicht so knabbern. Ich überliste mich dann (haha, ich fall jedesmal drauf rein^^), indem ich immer ein paar kleingehackte Cashews oder so in meine Vinaigrette mische oder Sonnenblumenkerne. Und für Brokkoli könnte ich sterben, den gibt es mindestens einmal die Woche. Noch öfter esse ich jedoch Pilze – bestimmt alle drei Tage. Die enthalten viel Eiweiß und mein Körper lechzt sozusagen nach Champignons :D

    • Huhu Jana! ;p

      Nein, das klingt nicht prollig. Ich war früher auch einige Jahre vegetarisch und man ist…ähhm isst einfach tatsächlich besser als andere Menschen. Puh, haha…wo ist nun die Ironie? :p

      Also zum Thema Überlisten: Walnusskerne machen sich in Salaten auch wunderbar. V.a. in Obstsalat mit Sahnehaube…omg, ich bekomme Hunger. Pilze esse ich auch supergerne, jedoch nur alle 2 Wochen oder so. Ich habe mir angewöhnt sie seltener zu kaufen, da mir regelmäßig die halbe Packung im Kühlschrank vergammelt ist. Doof. -.-^^

      Greetz

      Mia

  10. liv sagt:

    Ein toller Post! Und ich kann deine Tipps nur bestätigen. Ich werde oft auf ca. 25 geschätzt (das sind 6 Jahre jünger) und auch wenn ich das auf meiner Arbeit nicht mag (hat ja auch was mit Respekt-bekommen zu tun) mag ich es in der Freizeit um so mehr :) Ich glaube aber dass die richtige Herausforderung ist Ende 30 noch auszusehen wie Anfang 30 :)

    Das gute an einer gesunden Ernährung und viel Bewegung (das könnte ich noch etwas mehr machen ;)) ist, dass man sich rund um besser fühlt. Die Konzentration wird besser, ich wurde als ich anfing weniger bis kaum noch Zucker zu essen innerlich viel ruhiger, man schläft tiefer und und und.

    Was ich noch hinzufügen kann zu deiner Liste sind gute Öle wie Leinsaatöl, Walnußöl und Kürbiskernöl. Letze zwei schmecken auch super als Magarinenersatz.

    Dein Post hat mich so motivert, dass ich heute versuche mal draussen spazieren zu gehen :) (habe endlich mal ne woche frei :)).

    Liefs, liv

    • Uuund nochmal hallo liebe Liv! Ich wollte unbedingt auch noch auf diesen Kommentar reagieren.^^

      Danke für dein Kompliment. :D

      Ich hätte dich auch nie auf 30+ geschätzt, das nimmt mir ehrlich gesagt auch ein bisschen die Angst vor dieser Zahl. :) Das mit dem Zucker kann ich bestätigen. Ich werde von Zucker z.B. hibbelig, wenn ich einige Zeit darauf verzichtet habe. Da merkt man erst, was das Zeug im Körper alles für Prozesse in Gang setzt.

      Der Empfehlung für gesunde Fette stimme ich natürlich uneingeschränkt zu! Es gibt soviele leckere und gesunde Öle und Fette auf der Welt. Ein ganz anderer Favorit von mir ist u.a. auch die Avocado. :D

    • liv sagt:

      UI Avocado habe ich ganz vergessen. Ganz besonders gerne mag ich sie auf Brot mit ein bisschen frischen Zitronen Saft… im Büro lachen mich alle immer etwas weil ich ’soooooooooooo‘ gesund esse. Aber es macht spass, ist lecker und tut gut. Liefs, liv

  11. Mari sagt:

    Ich sehe so alt aus wie ich bin :D. Liv hätte ich übigens auch jünger geschätzt!

    Ich habe rohe Tomaten als Unreinheiten-Übeltäter im Verdacht, habe das jetzt auch schon mehrmals gelesen, kann bei manchen Menschen tatsächlich der Fall sein. Sport kann bei manchen auch der Auslöser für Unreinheiten an der Stirn sein, gerade wegen dem Schweiß. Mich hat früher die Kosmetikerin jedes mal gefragt ob ich viel Sport mache.. (nein!):D.

    Wenn ich regelmäßig Sport mache sehe ich allerdings tatsächlich insgesamt gesünder aus und fühle mich auch so. Was die Ernährung angeht, da kann ich nicht wirklich was beobachten. Ich ernähre mich weitgehend gesund, greife aber nebenher auch zu ungesundem. Seit einiger Zeit esse ich täglich Leinsamen (Omega-3), mehr Nüsse und Sonneblumenkerne (Zink). Mal sehen, ob das was bringt.:) Dein post hat mich dazu angeregt demnächst mehr Brokkoli zu essen. Das mit den Aprikosen finde ich auch sehr interessant, die mag ich nämlich und könnte ich ruhig öfter essen…

    Liebe Grüße
    Mari

    • liv sagt:

      Ich esse schon seit jahren täglich Leinsamen und Leinsamenöl aber erst seit ich auch dazu Sonnenblumenkerne esse sind meine Muskelkrämpfe die ich abends und Nachts hatte wie weg geblasen. In so fern helfen sie mir besser zu schlafen und eben auch besser aus zu sehen ;) Manchmal muss man über Ecken denken.

      Brokkoli und Aprikosen werde ich nun auch hoffentlich häufiger essen – aber Achtung Trockenfrüchte enthalten auch viiiiiiiiiile (Fruch)Zucker.

      LG liv

    • Hallo liebe Liv,

      ich würde am Liebsten sofort auf alle Kommentare antworten, aber ich muss an die Uni…argh! ;)

      Muskelkrämpfe –> Bananen wirken Wunder. Fruchtzucker ist nicht schlimm und wird oft zu Unrecht verteufelt. Er wird im Stoffwechsel nämlich unabhängig vom Insulin verwertet. Damit kommt kein Fett in die Zellen, andererseits stellt sich auch das Sättigungsgefühl nicht ein. Von daher immer in Maßen, nicht in Massen. Auf jeden Fall finde ich, dass nicht alle Kohlenhydrate schlecht sind und bei einer ausgewogenen Ernährung Fructose einen sehr guten Ersatz für Glukose darstellt. Öl esse ich auch gerne, wobei ich glaube ich noch nie Leinsamen probiert habe. Eher Traubenkern-, Walnuss oder Rapsöl. Statt Sonnenblumen esse ich ab und an Kürbiskerne, die schmecken einfach sooo viel besser. :D

      Liebe Grüße

      Mia

    • Hallo liebe Mari,

      ob (ungegarte) Tomaten zu Hautunreinheiten führen können weiß ich leider nicht. Doch bei Sport bin ich mir eigentlich ziemlich sicher, dass Pickel eher besser als schlechter davon werden. Wenn man wie ich superempfindliche Haut hat, kann Sport an der Winterluft schon mal zu Entzündungen führen…aber das sind Extreme. :D

      Schön, dass du auf deine Ernährung achtest und toll, dass du den Brokkoli nun mehr auf dem Schirm hast. ;D :D

      Greetz

      Mia

    • liv sagt:

      Danke für die vielen Tipps! Liefs, liv

  12. sehr interessanter Artikel, danke für die Tipps – wusste einiges nicht.. :)

    × ♥♥♥ ×

  13. wasmachtheli sagt:

    Vielen Dank für diesen interessanten Post und die schöne Bebilderung. Bis auf eine Ausnahme findet sich alles auch in meiner täglichen Ernährung. Wenn man nur irgendwie einen Rosenkohl mit Schoko-Aroma finden könnte… :-)

    • Hallo liebe Heli!

      Vielen lieben Dank. Ich kann die Lust auf Schokolade total verstehen. Ich esse jeden Tag etwa 20-30g Bitterschokolade (70%) und könnte niiiee darauf verzichten. Rosenkohl ist auch nicht mein Liebstes, ABER mit Senfsoße schmeckt er sogar.^^

      Liebe Grüße

      Mia

  14. Fayet sagt:

    Sehr interessant, und auch wirklich hübsch bebildet (generell gefallen mir eure Bilder auf dem Blog immer sehr – Kompliment!). Einiges wußte ich davon schon, aber manche Dinge ruft man sich immer wieder gerne ins Gedächtnis. (Aprikosen! Nüsse! Wundervolles Zeug zum Knabbern, jedenfalls solange man es in Maßen hält.) Für mich als Vegetarier ist auch noch Vollkorn wichtig, und für Proteine der gute alte Quark. (Oh. Jetzt habe ich Hunger.. )

    • Hallo liebe Fayet!

      Danke für dein Kompliment. :)

      Für dich als Vegetarier sind Trockenaprikosen auf jeden Fall gut, da sie viel Eisen enthalten. Statt einfachem Zucker kannst du z.B. mit Ahornsirup süßen. Der schmeckt superlecker und enthält Kalium, Calcium, Eisen und Magnesium. :) Besonders mit Quark verrührt ein Genuss.^^

      Greetz

      Mia

  15. Nuvi sagt:

    Wow, dein Post hat mich wirklich motiviert! Ich versuche schon etwas über einem Jahr mich wirklich gesund zu ernähren (meine frühere Ernährung war die reinste Katastrophe!). Ich nehme viel neues mit aus deinem Beitrag und habe mir ganz fest vorgenommen, jeden Tag mindestens 2 von den aufgelisteten Dingen zu essen (auch wenns nur ein bißchen ist).

    • Oh, das freut mich! ;)

      Nüsschen und Trockenaprikose kann man z.B. super jeden Tag zwischendurch knabbern. Oder man mischt sie ins Müsli, auch total lecker.

      Liebe Grüße

      Mia

  16. claudia sagt:

    Hallo,
    ich kann euch nur sagen, das ist alles Quatsch.
    Macht das, wenn es euch Spaß macht-aber einen tatsächlichen positiven Effekt auf lange Sicht kann euch da niemand garantieren.
    Das ist sehr wohl, Glück, Veranlagung, Gene und ein entspanntes Leben soweit dies realisierbar ist.
    Ich bin 47. Ich rauche seit 30 Jahren. Ich habe weder immer Sport getrieben noch immer gesund gegessen. Zuviel Sonne hab ich nicht abbekommen, da ich sehr hellhäutig bin und die nicht vertrage.
    Ich habe 2 Kinder (18 und 20) Bis ich ca. 30 war war ich stark abhängiger Schokoholic. Hat sich dann gegeben weil sich der Geschmackssinn ändert wenn man älter wird.

    Ich bin letzte Woche noch auf max. 35 geschätzt worden.
    Wenn ich mit meiner Tochter durch die Stadt gehe werden wir für Freundinnen gehalten.
    Ich habe mich auch nicht besonders um gute Pflege oder teure Produkte gekümmert. Ebenso habe ich auch schon Millionen Nächte geschminkt geschlafen. Sieht man alles nicht.
    Fremde sind immer ganz erstaunt wenn ich rauche, da man dann immer sagt oh, du siehst gar nicht aus wie ein Raucher.
    Allerdings sehe ich angeblich auch nicht aus wie eine Mutter. Wie auch immer die jetzt aussehen sollten???

    Ich hab nix gegen gutes und gesundes essen. Ich bin Genießer und esse auch gern gut. Aber ich ess auch manchmal gern schlecht. Und wenn man berufstätig ist, eine Familie hat wer bitte soll denn den ganzen Aufwand da noch schaffen?
    Sport, auf sich selber achten, gesund einkaufen, gesund kochen (vor allem wenn der Mann und die Kinder den Scheiß dann gar nicht erst essen) toll aussehen….etc etc.
    Also Mädels viel Spaß mit euren Ideen wenn ihr mal ein richtiges Leben führt und keine coolen Single Studentinnen mehr seid!

    Ich würde jedem da zu viel mehr Entspannung raten. Das ist doch alles nicht wirklich wichtig!
    Das ist doch alles ein bisschen sehr egoman.

    Allerdings finde ich es natürlich begrüßenswert Bio und Fair Trade zu kaufen. Damit kann man evtl. über die Egomanie hinaus einen positive Aspekt in die Sache bringen.
    Mit amüsierten Grüßen

    • Mia sagt:

      Liebe Claudia,

      ich denke, da prallen einfach Welten aufeinder. Es gibt zahlreiche Menschen, denen ein gesunder und fitter Lebenstil wichtig ist. Man fühlt sich besser, leistungsfähiger und ist deutlich stressresistenter. Dass du mit keinem Sport, auch mal schlechter Ernährung (macht jeder ab un an – das ist normal) und ohne Pflege noch so jung aussiehst, ist doch toll. Doch das ist sicher eine Ausnahme. Ich habe nie angezweifelt, dass Genetik ein wichtiger Faktor ist, doch sie ist nicht alles. Und langfristig geht es auch nicht nur um Optik, sondern auch um Gesundheit. 30 Jahre Zigarettenkonsum muss keine Konsequenzen haben, kann aber. In meiner Familie erst geschehen. Hoffentlich lässt du dich entsprechend deines Alters und Lebenswandels daher auch regelmäßig durchchecken. :)

      In meiner Familie ist es auch so, dass sehr viele nichts mit diesem Lifestyle anfangen können – meist ist das ebenfalls die ältere Generation. Von daher nehme ich deine Kritik ganz entspannt. Ich bin im Übrigen weder egoman, noch eine Single-Studentin. Ich führe tatsächlich ein richtiges Leben (gibt es das auch ohne Kinder?!), bin seit Jahren in einer Partnerschaft und arbeite als Selbstständige mehr Wochenstunden als der durchschnittliche Angestellte. Entspannen kann ich z.B. ganz wunderbar beim Sport. Dorthin gehe ich jetzt nämlich. :)

      Liebe Grüße an dich

      Mia

  17. […] meine Do’s and Dont’s! Weitere Artikel zu Skin Food findet ihr kurzgefasst auch auf dem Alabaster Blogzine und im Detail bei […]

  18. Bianca sagt:

    I think I can pull that younger look but my skin is not keeping up with my body. I think it’s still too dry even if I consume a lot of water every day. This list is my last hope. I’ll try them all to see of my skin will ever glow.

Meinung?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Um unsere Webseite (Impressum) optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite wird der Verwendung von Cookies zugestimmt.

Weitere Informationen zu Cookies finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Dort besteht auch die Möglichkeit, in Hinblick auf die Verwendung von Cookies vom Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen. 

Durch Fortfahren und weitere Nutzung unserer Website gehen wir davon aus, dass Sie als Nutzer mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. 

Zustimmung

Bitte aktiviere Javascript um diese Website ohne Einschränkungen zu verwenden.